Bildung

Bildung

Bildung mit Kompetenz und Freude

Bildung ist für mich das zentrale Zukunftsthema und der Schlüssel für ein gelingendes Leben des einzelnen Menschen, ein gutes Zusammenleben in der Gesellschaft und unseren Wohlstand. Leider wurden notwendige Reformen im Bildungssektor in der Vergangenheit sträflich vernachlässigt. Durch neue und durchgängige Bildungskonzepte vom Kindergarten bis zur Erwachsenenbildung will ich Freude am Lernen, Kreativität und die Selbstermächtigung des Individuums fördern. Damit schaffen wir die Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes und verantwortungsbewusstes Leben in einer freien und demokratischen Gesellschaft. 

Dafür mache ich mich STark:

  • Schule neu denken: Entrümpelung des Lehrplans, Entwicklung eines neuen Fächerkanons, verstärkter Einsatz von kompetenzorientiertem Unterricht und fächerübergreifender und themenorientierter Projekt- und Teamarbeiten, Verbindung von vorgegebenen und selbstgesteckten Lernzielen um die Stärken der Kinder zu betonen, volle Schulautonomie, Freiheit und Eigenverantwortung für die Profis und Betroffenen vor Ort, Aufwertung des Lehrer_innenberufs, Durchlässigkeit vom Elementarbereich bis zu den unterschiedlichen Schulstufen, Möglichkeiten für Quereinstieg in den Beruf und Umstieg in andere Berufe, Ermöglichung von Leistungsanreizne für Pädagog_innen, Neugestaltung der Unterrichts- und Ferienzeiten, Verpflichtende Fortbildungen von Lehrer_innen, auch in den Bereichen kulturelle Vielfalt und Mehrsprachigkeit, multiprofessionelle Teams an den Schulen, Verstärkte Zusammenarbeit von Kindergärten, Volksschulen, Neuen Mittelschulen und Gymnasien im Einzugsgebiet
  • Ressourcen ausweiten: Mehr Unterstützungspersonal im administrativen Bereich und in den Klassen, infrastrukturelle Maßnahmen für zeitgemäße Arbeit der Lehrer_innen und als Voraussetzung für moderne Unterrichtsmethoden und ganztägige Schulformen, massive Aufstockung  von Schulpsychologe_innen und Sozialarbeiter_innen an den Schulen, Ermöglichung von Kleingruppen und muttersprachlichem Unterstützungspersonal, faire Verteilung der Bildungschancen durch Einführung eines Chancen-/Sozialindex für mehr Ressourcen an Schulen, die aufgrund der sozio-ökonomischen Zusammensetzung der Schülerschaft vor besonderen Herausforderungen stehen („Brennpunktschulen“), flächendeckender Ausbau von ganztägigen und verschränkten Schulformen, Einführung innovativer Instrumente für das Zusammenwirken von Schule und Eltern
  • Kindergarten als erste und wichtigste Bildungsstätte: Betreuungsschlüssel von 1:8 bzw. 1:4 bei Kleinkindergruppen, bessere Ausbildung und Bezahlung der Elementarpädagog_innen, Rechtsanspruch auf ganztägige Kinderbetreuung, durchgängige Konzepte für den Übergang von Kindergarten zu Volksschule, Ausweitung der Arbeit mit Eltern und von familienunterstützenden Angeboten
  • Aufwertung der Lehre: Ausweitung von Berufsberatung und Talente-Checks, modularer Aufbau der Lehre, Möglichkeit zum Abschluss mit Matura für alle Lehrberufe, Aufwertung des Meisters um die Anschlussfähigkeit zu weiterführenden Bildungsmöglichkeiten zu erleichtern
  • Fokus auf Erwachsenenbildung: Weiter-/Bildung soll fixer Bestandteil des Berufslebens sein und nicht erst dann greifen, wenn jemand bereits arbeitslost ist, Einführung eines Chancen-Kontos für alle, Möglichkeit zum Nachholen von Bildungsabschlüssen durch bedarfsorientierte Fördermöglichkeiten erleichtern